fbpx

DER LEUCHTTURM VON BIBIONE

Der Leuchtturm von Bibione befindet sich an der rechten Uferseite der Tagliamento-Mündung mit Blick zur Adria. Er wurde 1913 erbaut jedoch im Ersten Weltkrieg zerstört. Gleich danach wurde er sofort umgebaut, 1952 elektrifiziert und 1973 komplett automatisiert. Man kann den Leuchtturm zu Fuß oder mit dem Fahrrad erreichen und Sie können zwischen zwei Routen wählen:  Sie gehen am Sandstrand entlang oder  Sie nehmen die Schotterstraße (für Fahrräder geeignet). Die Umgebung, in der sich der Leuchtturm befindet, ist wirklich sehr ruhig, entspannend und zeichnet sich durch die grüne Natur und den goldenen Strand von Bibione aus. Falls Sie Ihren Spaziergang über den Leuchtturm hinaus fortsetzen möchten, können Sie außerdem das nahe gelegene Lignano Sabbiadoro sehen, das sich in der Nähe des gegenüberliegenden Ufers des Flusses Tagliamento befindet. Der Leuchtturm ist teilweise für Besucher geöffnet und beherbergt verschiedene Ausstellungen zu unterschiedlichen Zeiten der Sommersaison. Die Landschaft, die den Leuchtturm von Bibione umgibt, ist wirklich sehr eindrucksvoll und repräsentiert die Einfachheit von Bibione.